Die richtige Krankenversicherung für Auswanderer

Immer mehr Menschen denken darüber nach, Deutschland den Rücken zu kehren und in ein anderes Land auszuwandern. Eine der Kernfragen ist dann jedoch die Krankenversicherung. Grundsätzlich reicht eine zusätzliche Reiseversicherung nicht aus, wenn man mehrere Jahre im Ausland leben möchte. Wichtig ist, dass Auswanderer bedenken, dass die gesetzlichen Krankenversicherungen in Deutschland immer an einen Wohnsitz in der Bundesrepublik gebunden sind.

Lebt man dauerhaft im Ausland, ist der Versicherungsschutz der deutschen Krankenkassen nicht mehr vorhanden. Auswanderer haben jedoch die Möglichkeit eine Langzeit-Reisekrankenversicherung abzuschließen. Bei dieser handelt es sich um eine Krankenversicherung, die speziell für Auslandsaufenthalte geschaffen wurde, die über ein Zeitfenster von drei Monaten hinausgehen. Die Langzeit-Reisekrankenversicherung ist allerdings keine Zusatzversicherung.

Bei ihr handelt es sich um eine eigenständige Krankenversicherung. Die Kosten, die damit in Verbindung stehen, hängen von dem Versicherungszeitraum, der Art der Länder und dem Alter des Versicherungsnehmers ab. Bei der Langzeit-Reisekrankenversicherung können die Preise stark variieren.

Eingetragen in: News

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort