Kommunen müssen mit teureren Krediten rechnen

Die Kommunen in Deutschland kämpfen auch weiterhin mit einer hohen Verschuldung. Nun müssen sich die Kommunen auf Bundesebene darauf einstellen, dass Kredite für sie teurer werden. Ob die Darlehen für die Kommunen in Deutschland dann noch erschwinglich sind, bleibt abzuwarten. Der Grund für die steigenden Kreditzinsen ist die wachsende Unsicherheit bei den Banken.

Demnach agieren diese bei der Kreditvergabe an Kommunen mittlerweile immer vorsichtiger. Ob und zu welchen Konditionen die Kommunen in Zukunft Kredite von den Banken erhalten, bleibt abzuwarten. Demnach müssen nach Ansicht von Experten durchaus intensive Diskussionen geführt werden.

Vor allem klamme Städte müssen damit rechnen, dass sie in naher Zukunft nur noch schwer an Kredite von Banken kommen. Dabei werden die Kredite von Seiten der Städte dringend benötigt, um unterschiedliche Entwicklungen bestreiten zu können. Der Grund für die möglicherweise schwieriger werdende Kreditvergabe sind Pläne zur Bankenregulierung, die in der Europäischen Union geschnürt werden. Durch Basel III würde das Kreditvolumen der Banken in Deutschland begrenzt werden.

Das könnte wiederum das Interesse der Banken an dem doch wenig gewinnträchtigen Geschäft mit den Kommunen schmälern.

Eingetragen in: News

Eine Antworten to “Kommunen müssen mit teureren Krediten rechnen”

  1. News-SPL
    27/04/2012 at 10:10 #

    Kreditzinsen sind doch erheblich gestiegen. Auch die geldgebenden Banken leben in Unsicherheit. Geradewohl genauso: Die Gemeinden spüren diese Einengung. Städte und Gemeinden benötigen finanzierende Vereinigungen, um der Entwicklung den Fortschritt zu halten. Viele Diskussionsrunden nehmen wieder Platz: für neue Ideen und Sparmaßnahmen.

Hinterlasse eine Antwort